Ihr Warenkorb

Kamera Basics Tilt Shift Objektive erklärt
Lesezeit: 10 Minuten - 22. Januar 2024 - von Markus Igel

Kamera Basics #19: Tilt Shift Objektive und der Effekt erklärt

Der Tilt Shift Effekt ist für viele Fotografen sicherlich ein alter Schuh, doch ist dieser Effekt sehr interessant zu betrachten, denn er findet sich in vielen Facetten der Fotografie wieder. So ist die Verwendung von Tilt Shift Optiken nicht nur in der Architektur Fotografie zuhause, man findet sie auch in der Videografie und der Produktfotografie.

Wir freuen uns über dein Feedback zu diesem Beitrag! Schreib uns dazu einfach eine E-Mail an content@fotokoch.be

Die Geschichte der Tilt und Shift Objektive

Damals waren in der analogen Fotografie noch Fachkameras / Balgenkameras im Einsatz, wo der Balgen bewegt und dadurch der Tilt/Shift ermöglicht wurde. Es ist heute auch noch eine recht kosteneffiziente Methode, mit einem Balgen zu arbeiten. Zu der Zeit der Balgenkameras war das Objektiv teilweise an der Kamera fest verbaut.

Mit der Zeit wurde die Technik in Objektiven verbaut, bei der sich die Linsenelemente verschieben lassen. Verschiedene Marken produzieren diese Objektive mittlerweile vorwiegend im Weitwinkelbereich, da die Optiken am meisten in der Architekturfotografie verwendet werden.

Scheinpflug Bedingung - Erstellt von Joachim Baecker 2006-08-13 WikimediaScheinpflug Bedingung - Erstellt von Joachim Baecker 2006-08-13 Wikimedia

Scheimpflugsche Regel

Wurde von dem Kartografen Theodor Scheimpflug aufgestellt, und zwar im Jahre 1907 unter dem Titel der zugrundeliegenden Arbeit: „Die Herstellung von Karten und Plänen auf photographischen Wege“. Sie besagt, dass „Objektebene, Objektivebene und Filmebene sich in einem [...] gemeinsamen Schnittpunkt (oder besser gesagt) einer gemeinsamen Schnittkante treffen [müssen].“ In einfacheren Worten bedeutet dieser Satz, dass drei Dinge: "Objektebene", "Objektivebene" und "Filmebene"/Schärfeebene an einem bestimmten Punkt oder entlang einer gemeinsamen Linie zusammenkommen müssen.

Die Theorie dieser Regel war bereits vor der Erkenntnis von Theodor Scheimpflug bekannt und von Relevanz bei der Photogrammetrie, die auch noch heute in bestimmten Gebieten modernisiert verwenden.

Das Ganze sollte dazu dienen, mit möglichst wenigen Luftaufnahmen auskommen zu können, um so eine Karte zu erstellen. Diese Fotos wurden mit Standardkameras aufgenommen, so sind die Bilder durch die Distanz bis Unendlich wodurch es galt die Bilder zu entzerren.

Sammellinse - Erstellt von: JanB1605 - WikimediaSammellinse - Erstellt von: JanB1605 - Wikimedia

Wie funktioniert Tilt Shift? Wie entsteht der Effekt?

Was man unter Tilt Shift versteht ist die mittels Verschiebung der Position der Objektivebene gegenüber der Bildebene. Auf diese Weise können durch den Kameraschwenk bedingte perspektivische Verzerrungen vermieden werden. Innerhalb der 10 Grad, in denen sich die meisten Objektive einstellen lassen, lässt sich von dem Austrittspunkt des letzten Glaselements am Objektiv noch Licht über den gesamten Bildbereich des Sensors / Films transportieren, um das Bild zu belichten.

Shift (verschieben) erklärt

Ist die Höhenverstellung des Objektives. Sie bewirkt die korrekte Darstellung von der Frontfläche des Objektives, wie bspw. einem Hochhaus. Die Shift Funktionalität findet die größte Anwendung in der Architekturfotografie, denn hier finden wir fast immer stürzende Linien durch Gebäude. Physikalisch bedingt entstehen eben Verzerrungen (kissenförmig, tonnenförmig) gleicht dies durch das verschieden der Achse in der Höhe aus.

Prinzip-Darstellung für die Abbildung mit Shift- bzw. mit Tilt-Funktion, Bild von S.Wetzel - WikimediaPrinzip-Darstellung für die Abbildung mit Shift- bzw. mit Tilt-Funktion, Bild von S.Wetzel - Wikimedia

Tilt (verschwenken) erklärt

Der Tilt lässt die Schärfeebene wandern und rotieren, so dass man ohne ein Bild in den Dutch Angle zu bringen, den Schärfeverlauf beispielsweise diagonal durch das Bild verlaufen zu lassen.

Nimmt man ein Bild aus einem Winkel von oben auf, beispielsweise 45° von oben, lässt sich durch die Tilt Funktion, die Schärfe so verschieben, dass die Schärfe sich auf das untenliegende Objekt verschieben lässt. In unserem nachfolgenden Video verschieben wir die Schärfe auf das Schneidebrett.

Durch das Tilten kommt auch der Miniatureffekt zustande. Hier spielt auch etwas die Psychologie mit, denn wir verbinden diesen Schärfeverlauf des Tilt Shifts mit der Macro Fotografie, wo durch die Nähe zum Objekt ein sehr eindrücklicher und wiedererkennbarer Tiefenschärfeverlauf entsteht.

Optionales Drehen des Tilts am Objektiv

Wenn man die Möglichkeit dazu hat, sein Tilt Shift Objektiv vorne um 90° zu drehen, verschiebt sich durch das Tilten des Objektives die Schärfe nicht mehr in der Horizontalen, sondern fängt an sich in der Vertikalen zu drehen.

Miniatureffekt nutzen mit Tilt und ShiftMiniatureffekt nutzen mit Tilt und Shift
Auswirkung des Tilt am Objektiv auf den Schärfe verlaufAuswirkung des Tilt am Objektiv auf den Schärfe verlauf
Miniatureffekt des Tilt Shift in der Praktischen AnwendungMiniatureffekt des Tilt Shift in der Praktischen Anwendung

Tilt Shift in der Praxis

Wir haben bei den Foto Tagen im November 2023 eine praktische Anwendung der Tilt Shift Funktion für die Produktfotografie im Fujifilm GFX System gezeigt, die Aufzeichnung haben wir hier:

Prominente Anwendungsfälle

Ein Beispiel, das vielleicht der eine oder andere nicht bewusst wahrgenommen hat, ist im Film The Social Network von 2010 zu sehen. In den Szenen rund ums Rudern werden mehrfach Perspektiven eingefangen, in denen mit der Schärfe und dem Miniatureffekt gespielt wurde.

Nennenswerte Tilt-Shift Objektive

Wir als Händler haben über die Jahre einige Objektive verschiedenster Hersteller in unserem Lager gehabt, ein paar besondere Linsen möchten wir hier nachfolgend vorstellen.

Unser Tilt Shift Sortiment

Lensbaby Composer Pro II incl. Sweet 50 - Tilt Objektiv

Der Hersteller Lensbaby ist einer der Hersteller, die recht experimentelle Objektive bauen und anbieten. Das Objektiv ist in diesem Fall der Composer Pro II und das Sweet 50, bestimmt die Brennweite und den Look des Bokehs, was es zu einem recht interessanten Objektiv zum Spielen macht.

LAOWA 15mm f/4 Makro 1:1 Shift

Das LAOWA Shift Objektiv bietet nicht nur Weitwinkel, sondern auch eine 1:1 Makro Vergrößerung. Es fehlt zwar die Tilt Funktion, bietet aber beste Voraussetzungen für alle Makrofotografen, die gerne auch sonst auf stürzende Linien verzichten wollen.

LAOWA 15mm f/4,5 Zero-D Shift

An diesem Shift Objektiv für die Architekturfotografie ist der Vorteil, dass diese am Rand noch besonders scharf und Verzeichnungsfrei sind dank einer sehr niedrigen Dispersion. 

 

Fujifilm FUJINON GF 110mm f5.6 Tilt Shift Macro

Dieses für das Fujifilm GFX System entwickelte Teleobjektiv setzt Maßstäbe außerhalb der klassischen Architekturfotografie, denn diese Linse bietet sich auch für die Makrofotografie an und ist vielleicht besonders interessant auch in der Foodfotografie, wenn der Anspruch an außergewöhnliche Aufnahmen besonders groß ist.

Vorteile der Tilt Shift Technologie

Einer der größten Vorteile dieser Art von Objektiven liegt darin, dass ein Beschnitt durch das Anwenden der Korrekturfunktion in der Bildbearbeitungssoftware nicht nötig ist. Damit steht die gesamte Pixelbreite des Sensors zur Verfügung. Dies funktioniert nach dem Trapezkorrekturprinzip. Teilweise führt die Verwendung von Tilt Shift Objektiven dazu, dass weniger chromatische Aberrationen entstehen, da der Winkel des einfallenden Lichts sich verändert.

Alternative Wege als ein Tilt Shift Objektiv

Es gibt verschiedene Wege auch ohne ein teures Tilt-Shift-Objektiv ein ähnliches Ergebnis zu erzielen wie mit einem Objektiv.

Objektivadapter

Mit diesem Adapter lassen sich fast alle Objektive als Tilt Shift Optiken nutzen, doch man verliert in der Regel den Autofokus und ist auf den manuellen Autofokus angewiesen.

Shift Adapter Sortiment

Postproduktion / Nachbearbeitung

In der Nachbearbeitung kann, wie vorher schon einmal aufgezählt, je nach Bearbeitungsprogramm die Korrekturfunktion nutzen, in Lightroom zeichnet man dazu entsprechende Linien ein und Lightroom rechnet nachfolgend die Verzerrung aus dem Bild.

Der Miniatureffekt kann auch so nachempfunden werden, denn man kann mit einem linearen Verlauf die Unschärfe in das Bild ziehen und so diesen Effekt erzielen. Es wirkt aber teilweise nicht so realistisch, da die Objektivunschärfe sich anders und weicher verhalten würde. Gerade, wenn reflektierende, leuchtende Objekte in der Unschärfe vorhanden sind.

Mit Adobe Photoshop kann man den Effekt über den Tilt-Shift-Filter nachmachen und ein recht ansehnliches Ergebnis produzieren.

Fazit - Für wen eignet sich Tilt Shift?

Seien wir einmal ehrlich: Die meisten Fotografierenden benötigen das Tilt Shift Objektiv nicht, denn der Preis ist in den meisten Fällen sehr hoch und wenn man es nicht regelmäßig verwendet, dann rentiert sich dieser Kauf fast nicht, da die Technik mittlerweile sehr gut geworden sind. In Anwendungsfällen, wie bei unserem Vortrag zu den Foto Tagen ist es sinnvoll, ein Tilt Shift Objektiv zu verwenden, wenn der Kunde auf maximale Qualität setzt. Spannend ist die Geschichte des Tilt Shift und wie die Technik funktioniert. 

Eine kleine Aufgabe für dich:

Probiere mal die Korrektur in deiner Bildbearbeitung an, wenn dir das Thema der Miniatur zusagt, dann macht es Sinn sich durchaus mal ein Tilt Shift Objektiv auszuprobieren.

Zeig uns deine Bilder auf Instagram und/oder Facebook und tagge uns @fotokochde! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!


Danke, dass du diesen Artikel gelesen hast. Wenn dich weitere Grundlagen der Fotografie interessieren, dann schau doch mal bei den anderen Kamera Basics vorbei

Lerne deine Kamera kennen ? Entdecke den Spaß an der Fotografie

Du hast dir eine Kamera gekauft und machst deine ersten Schritte in der Fotografie? Mit dem Automatikmodus entgeht dir eine Menge Potenzial! Richtig Spaß macht Fotografieren erst dann, wenn du deine Kamera verstehst und genau weißt mit welchen Einstellungen du zum gewünschten Foto kommst. Lerne die Bedeutung der Funktionen kennen und entfache deine Begeisterung für die Fotografie!

Zu allen Kamera Basics

Weitere Beiträge rund um den Einstieg in die Fotografie

Kamera Basic #20 - Open Gate und seine Vorteile für Social Media erklärt

Soziale Medien sind mittlerweile einfach nicht mehr wegzudenken und die Technik entwickelt sich weiter. So bietet die Open Gate Technik die Möglichkeit den vollen Sensor für Video auszulesen, aber was bedeutet das?

Jetzt lesen

Kamera Basics #18: Megapixel erklärt

Jeder braucht 100 Megapixel! Oder doch nicht? Viele Fotografen oder Smartphone-Besitzer führen immer wieder Diskussionen über die Megapixel. Deswegen erklären wir heute, was Megapixel für Folgen haben!

Jetzt lesen

Kamera Basics #17: Colorgrading mit LUTs - 3D Luts

Fast nichts ist so kontrovers wie die Verwendung von Farben, die Wahl der richtigen Farben ist ein wesentlicher Faktor für die Stimmung und das Empfinden eines Bildes. Puristen schwören auf die Farben, welche direkt aus der Kamera entstehen und andere editieren die Farben in der Nachbearbeitung bis ins kleinste Detail.

Jetzt lesen

Vogelperspektive, die Welt von oben | Kamera Basics #16

In der Fotografie gibt es viele Dinge, die die Wirkung eines Bildes beim Betrachter beeinflussen. Dabei ist die Wahl der Perspektive eine der ersten Dinge, die man vor Ort bestimmen kann; diese geht mit der Wahl der Brennweite oder sonstigen Einstellungen einher.

Jetzt lesen

Kamera Basics #15: Was ist eigentlich das Bokeh?

Die Magie der Fotografie wird seit jeher durch ihre Ästhetik der Freistellung und dem Spiel aus Licht und Schatten geprägt. Das Wort Bokeh stammt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt soviel wie "Unschärfe" oder auch die "Verschwommenheit".

Jetzt lesen

Unterschied zwischen Kontrast-, Phasen- & Hybrid Autofokus

Der Autofokus nimmt uns Fotografen doch eine Menge Arbeit ab; es gibt natürlich auch Puristen, die gerne einmal manuell Fokussieren.

mehr erfahren

Kamera Basics #13: CMOS, BSI Sensor oder Stacked Sensor? Was sind die Unterschiede?

Als Fachhändler haben wir eine Mission: Wir möchten dich bestmöglich beraten und dir dabei helfen die Unterschiede der verschiedenen Technologien, die auf dem Kameramarkt zu finden sind, besser zu verstehen. Deswegen möchten wir dir heute die verschiedenen Sensortechnologien näher bringen. Ganz besonders die Unterschiede des Stacked Sensor zum BSI Sensor.

Jetzt lesen

Kamera Basics #12: Einstieg in die Makrofotografie

Kleine Objekte und Details groß abbilden! Das beschreibt die Makrofotografie schon sehr gut! Doch was genau könnte ein Motiv für diese Art der Fotografie sein? Seifenblasen, Insekten, Blumen, Schneeflocken und vieles mehr, das könnten die Aufnahmen als Motiv beinhalten.

mehr erfahren

Interessante Aktionen

Erster Test des Sony 16-35mm f2,8 GM2 im Vergleich zum 16-35 GM1

Das neue Sony 16-35mm GM2 ist hier und setzt neue Maßstäbe! Es ist leichter, schärfer und sogar noch einmal kompakter als der Vorgänger! Deswegen zeigen wir euch heute den direkten Vergleich der beiden G-Master Objektive und zeigen, ob sich ein Upgrade lohnt!

Jetzt lesen

Täglich neue Schnäppchen

Freue dich jeden Tag auf neue Top Angebote, die nur kurze Zeit gültig sind!

Deals sichern

Newsletter

Aktuellste Angebote, exklusive Vorteile, Neuheiten, Events, Infos & mehr

Jetzt abonnieren

Demogeräte & Ausstellungsstücke

Schau dir unsere Demogeräte & Ausstellungsstücke an und spare dabei!

Jetzt sparen

Auch interessant

Gratis Filter zu Objektive

Sichere dir einen POLARPRO Vario VND 2/5 stops Filter der Peter McKinnon Signature Edition zu ausgewählten Objektiven.

Jetzt sichern

Kamera Basic #20 - Open Gate und seine Vorteile für Social Media erklärt

Soziale Medien sind mittlerweile einfach nicht mehr wegzudenken und die Technik entwickelt sich weiter. So bietet die Open Gate Technik die Möglichkeit den vollen Sensor für Video auszulesen, aber was bedeutet das?

Jetzt lesen

Das neue Sony 24-50mm f/2.8 - Standard oder Premium?

Ein neues 24-50mm, ja, richtig: 24-50 mit Blende 2.8. Dass Sony so eine Linse auf den Markt bringt, hätten wir ehrlich gesagt nicht erwartet. Wir haben einen Blick auf die neue Optik geworfen. Was diese im Vergleich zu den vielen anderen Standardzooms von Sony so alles kann, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag mit Video.

Jetzt anschauen!

Newsletter

Aktuellste Angebote, exklusive Vorteile, Neuheiten, Events, Infos & mehr

Jetzt abonnieren